Über diesen Blog

Warum ist dieser Blog entstanden und was soll er bezwecken?

Die Idee entstand während der Corona-Krise. Reisen ist in diesen Zeiten so gut wie nicht möglich, die Sehnsucht danach ist jedoch latent vorhanden. Dann hörte ich im Radio in einer Talksendung eine Frau die sagte man solle so oft es geht seine Erinnerungen oder Geschichten für sich aufschreiben. Gute Idee dachte ich mir.

Wien erleben - der Reiseblog über Wien - Logo klein www.wien-erleben.comDann fotografiere ich auch gerne und schaue mir die Bilder auch oft wieder an wenn ich Fernweh habe. Da entstand der Gedanke, Reinseerinnerungen nicht nur für mich aufzuschreiben sondern gleich einen Blog zu machen in den man auch die Fotos gut integrieren kann.

Außerdem überlegte ich mir, dass es zwar viele Websites gibt in denen Einheimische ihre Stadt vorstellen oder andere Seiten, auf denen Leute von ihren Reisen in verschiedene Länder berichten. Da ich gerne nach Wien fahre, die Stadt toll finde und ich auch schon einiges gesehen, erlebt und fotografiert habe, entschloss ich micht in diesem Blog die Stadt aus der Sicht eines Touristen vorzustellen.

Ich werde in jedem Blogbeitrag eine einzelne Sehenswürdigkeit, ein Lokal oder ein Museum aus meiner Sicht vorstellen. Anhand dessen kann der geneigte Leser sehen war ihm bei einem Wienbesuch gefallen könnte und die Informationen zur Vorbereitung eines Wien-Trips heranziehen. Und vielleicht ist es ja auch für den ein oder anderen Wiener ganz interessant zu lesen wie ein Bayer seine Stadt sieht und schön wäre es, wenn er dabei sogar noch etwas für ihn Neues entdeckt.

Sag Deine Meinung oder stelle eine Frage

Bei den Beiträgen und auch hier auf dieser Seite kannst Du Kommentare abgeben. Ich freue mich auf Kritik, Lob, Verbesserungsvorschläge. Du kannst aber auch Fragen zu einem bestimmten Thema oder einer geplanten Reise stellen. Kommentare kannst Du immer ganz unten auf den Seiten eingeben.

3 Kommentare für: About

  • Bernd Kosch

    Wien ist schon was besonderes. Zum Einen die Stadt der Anschläge weil es nicht möglich ist einen Tag ohne Süßspeisen zu verbringen. Das ist jedesmal ein Anschlag auf meine Figur. Wie halten das die Wiener aus? Zum Anderen ist Wien die Stadt der Drogen. Kaffee, Brauner, Melange etc. machen abhängig. Besonders wenn beides, Süßes und Melange in einem der unzähligen und guten Cafés genossen wird. Dazu eine Zeitung lesen, es gibt nichts entspannenderes.

    • Vielen Dank lieber Bernd für diesen tiefsinnigen und humorvollen Kommentar! Du hast natürlich vollkommen Recht, die Anschläge des guten Essens gefährden die menschlichen Proportionen sehr. Bei den Drogen hast Du noch den Wein und das Bier vergessen, diese sind auch immer eine Sünde wert.
      Das Schöne an Wien ist, dass es nicht einseitig ist und Tratidion mit Moderne vereint. So gibt es z. B. sehr gute vegetarische oder vegane Restaurants in denen man sich eine Auszeit von den Anschlägen nehmen kann…

  • Anja

    Superklasse, ich bin begeistert! Welch toller Blog, sehr informativ und faszinierend. Man spürt Deine Liebe zu Wien mit jedem Wort…
    Liebe Grüße von einer QD-Kollegin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.