Albertina modern

Albertina Modern - Plakat The Beginning - www.wien-erleben.comWie ich bereits mehrmals erwähnt habe, zählt die Albertina zu meinen Lieblingsmuseen in Wien und überhaupt. Als ich dann von der Eröffnung der neuen Dependance erfuhr, war ich natürlich neugierig. Der Termin passte auch sehr gut, die Eröffnung war für den 13. März 2020 angesetzt und ich hatte für diesen Zeitraum schon vorher einen Wienbesuch geplant. Leider machte die erste Welle der Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Die Eröffnung wurde auf den 27. Mai 2020 verschoben und ich hatte dann im Juni die Gelegenheit meinen Besuch nachzuholen. Natürlich war ich sehr gespannt auf das neue Museum im Zentrum von Wien.

The Beginning

Albertina Modern - Kopf mit Schraube - www.wien-erleben.comDas Gebäude hat mich sowohl von außen als auch nach Betreten der Innenräume stark beeindruckt. Der Eingangsbereich erinnert mich an das Kunsthistorische Museum oder die National Gallery in London. Die erste Ausstellung in der neuen Albertina Modern trug passenderweise den Titel „The Beginning“. Inhaltlich geht es um den Neuanfang der Kunst in Wien von 1945 bis 1980, eine Epochenübersicht über die österreichische Kunst in den ersten Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg. Vertreten sind in der Ausstellung wichtige künstlerische Positionen an der Schwelle zur Postmoderne. Hierzu zählen Werke des Wiener Phantastischen Realismus, des Wiener Aktionismus, der kinetischen und konkreten Kunst sowie österreichische Vertreter der Pop-Art, des kritischen Realismus und der feministischen Avantgarde. Spannend ist, dass die in der gezeigten Kunstakteure bis in die 1970er hinein in Österreich als „entartet“ bezeichnet wurden. Häufig wurden sie vernachlässigt oder sogar kriminalisiert. Alle hier veröffentlichten Bilder von mir sind aus dieser ersten Ausstellung.

Albertina Modern - Treppenhaus - www.wien-erleben.com

Albertina modern – das große neue Museum für Gegenwartskunst

Die Albertina modern ist ein Museum für Gegenwartskunst, das sich im Künstlerhaus Wien befindet. Mit über 60.000 Werken von 5.000 Künstlern zählt es zu den großen Museen für die Kunst der Gegenwart. Grundlage der Sammlung sind die eigenen Bestände der Albertina und vor allem Hauptwerke der seit 2017 in der Albertina beheimateten Sammlung Essl. Einen Schwerpunkt bilden die Sammlungen zur österreichischen Kunst mit den großen und wichtigen Beständen zu Arnulf Rainer, Maria Lassnig, Franz West, Erwin Wurm oder VALIE EXPORT. In den internationalen Sammlungen stechen umfangreiche Werkblöcke der deutschen Künstler Georg Baselitz, Anselm Kiefer, Markus Lüpertz, Jörg Immendorff und Günther Förg hervor. Unter den AmerikanerInnen stammen die wichtigsten Werkgruppen von Andy Warhol, Alex Katz, Eric Fischl, Robert Longo, Cindy Sherman, Sherrie Levine, Ross Bleckner und Michael Heizer.

Albertina Modern - Katze isst Arm - www.wien-erleben.com

Die Geschichte des Küstlerhauses

Das Künstlerhaus wurde zwischen 1865 und 1868 errichtet und dient seither als Ausstellungshaus für Malerei, Bildhauerei, Architektur und angewandte Kunst. Ursprünglich wurde das Gebäude als Vorzeige- und Prestigeprojekt gemeinsam mit dem Hotel Imperial und dem Musikvereinsgebäude am Karlsplatz, nahe dem Prachtboulevard des Rings, von Kaiser Franz Joseph der Künstlerschaft übergeben.Albertina Modern - Außenansicht des historischen Künstlerhauses - www.wien-erleben.com

Das Gebäude zählt zu den architektonischen Hauptwerken des Wiener Historismus. Das Haus verlor in der Kriegs- und Nachkriegszeit an Bedeutung. In den 1980er- und 1990er-Jahren lebte das Künstlerhaus wieder auf, unter anderem durch die Überlassung der Räume an die Wiener Festwochen und in der Folge an das Historische Museum der Stadt Wien sowie das Kunsthistorische Museum mit erfolgreichen Ausstellungen. Danach war des Gebäude über 20 Jahre hinter einem Baugerüst verborgen vor den Augen der Öffentlichkeit.

Neubeginn und Renovierung

Albertina Modern - Installation im Dunkeln - www.wien-erleben.comZwischen 2017 und 2020 wurde es dank des großzügigen Mäzenatentums von Hans Peter Haselsteiner renoviert, erweitert und modernisiert. Der Außen- und Innenbereich wurde originalgetreu restauriert. Die alten originalen Wandbemalungen und Dekorationen wurden ebenso wiederhergestellt wie die ursprünglichen Terrazzoböden. In diesem Zuge wurde das Gebäude an die neuen behördlichen Auflagen angepasst, wozu eine barrierefreie Erschließung aller Galerien ebenso zählt wie die Errichtung zweier neuer Fluchtstiegenhäuser. Zuletzt wurde das 150 Jahre alte Ausstellungsgebäude nach den museologischen Vorgaben der Albertina in Bezug auf Sicherheit, Beleuchtung und Klimatechnik modernisiert und baulich sowohl im Untergeschoss wie im Obergeschoss erweitert. Das Museum erstreckt sich jetzt auf einer Fläche von über 2.000 m² im Erd- und Untergeschoß des Hauses.  Im Obergeschoss ist weiterhin die Künstlerhaus Vereinigung beheimatet.

Albertina Modern - Hundertwasser - www.wien-erleben.com

Für das leibliche Wohl sorgt das Ludwig & Adele im Künstlerhaus. Genießen Sie köstlichen Kaffee und Kuchen aus der Landtmann Patisserie im Café oder spannende Speisenkreationen von Oliver Mohl & Parvin Razavi im Restaurant. Im Sommer gibt es Platz im schattigen Garten mit Blick auf die Karlskirche. Zu späterer Stunde lädt die Hausbar mit Cocktails und Tapas zum Ausklang ein.

Albertina Modern - grinsender Doc - www.wien-erleben.com

Informationen

Adresse: Karlsplatz 5, 1010 Wien (1. Bezirk)

Öffentliche Verkehrsmittel: U1 / U2 / U4 Station Karlsplatz/Oper  |  Straßenbahn Linien 1, D Station Kärntner Ring  |  Linien 2, 62 Station Opernring  |  Linie 71 Station Schwarzenbergplatz

Öffnungszeiten: Täglich 10.00 bis 18.00 Uhr

Eintrittspreis: Erwachsene 12,00 € |  Senioren über 65 und Besucher/innen unter 25 Jahren 9,00 €  | Kinder unter 19 gratis  |  Es wird empfohlen die Tickets online zu kaufen

Führungen: Verschiedene Formate für Erwachsene, Familien & Kinder sowie für Schule und Bildung

Web: www.albertina.at/albertina-modern

Online-Shop: www.shop.albertina.at

Ludwig & Adele im Künstlerhaus: +43 1890 177 2  |  office@ludwigundadele.at

Quellennachweis: wikipedia und Website der Albertina

Das könnte Dir auch gefallen

Albertina Modern - Frau auf Bügelbrett - www.wien-erleben.com
Albertina Modern - Frau mit Herzen - www.wien-erleben.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.